Vernetze dich mit uns

News

JU-Chef Kuban will bundesweites Zentralabitur

dts Nachrichtenagentur

am

JU-Chef Kuban will bundesweites Zentralabitur - JU-Chef Kuban will bundesweites Zentralabitur

Berlin. Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat sich für die Einführung eines bundesweiten Zentralabiturs ausgesprochen. „Ich bin für ein Zentralabitur, wenn das Niveau stimmt“, sagte Kuban dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben).

„Das macht die Ausbildung in Deutschland vergleichbarer und kann das Gesamtniveau verbessern. Der Standard muss allerdings hoch sein – also mehr Bayern als Bremer Niveau.“ Vorbehalte in den Bundesländern seien verständlich. „Aber sie bleiben ja zuständig für den gesamten Bildungsweg. Es geht hier schließlich nur um eine Abschlussprüfung.“ Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte die Diskussion angestoßen und im RND gefordert: „Wir brauchen in Deutschland innerhalb von fünf bis zehn Jahren ein zentrales Abitur und auch für andere Schulabschlüsse zentrale Prüfungen.“ Bundesministerin Anja Karliczek (CDU) unterstützt die Idee, auch die kommissarische SPD-Chefin Manuela Schwesig zeigte sich offen für ein Zentralabitur. Widerstand gibt es aus Bundesländern wie Bayern und Niedersachsen.

Foto: Tilman Kuban, über dts Nachrichtenagentur

Ein Artikel der dts Nachrichtenagentur

Anzeige
Anzeige
Anzeige