Vernetze dich mit uns

News

DAX startet im Minus – Thyssenkrupp hinten

dts Nachrichtenagentur

am

DAX startet im Minus - Thyssenkrupp hinten - DAX startet im Minus - Thyssenkrupp hinten

Frankfurt/Main. Der DAX ist am Freitag mit deutlichen Abschlägen in den Handel gestartet. BMW, Vonovoia und FMC wurden ex-Dividende gehandelt und waren dementsprechend am Ende der Kursliste, Thyssenkrupp war damit der eigentlich schwächste Wert.

Die FAZ hatte am Morgen berichtet, dass die französische Naval Group für den Fall, dass der Mischkonzern unter Druck der Aktionäre zum Verkauf bereit sei, sich für eine Übernahme der Thyssen-Werftentochter in Stellung bringe. Thyssenkrupp hatte vergangene Woche seine geplante Aufspaltung abgesagt. Nun soll das Stahlgeschäft als fester Kern übrigbleiben. Das Autoteilegeschäft, der Anlagenbau und das Marinegeschäft werden hingegen für Partnerschaften geöffnet. Die Aufzugsparte soll als „bevorzugte“ Maßnahme an die Börse. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1179 US-Dollar (+0,05 Prozent).

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Ein Artikel der dts Nachrichtenagentur

Beliebt