Vernetze dich mit uns

News

Stimmung auf deutschem Windmarkt trübt sich ein

dts Nachrichtenagentur

am

Stimmung auf deutschem Windmarkt trübt sich ein - Stimmung auf deutschem Windmarkt trübt sich ein

Berlin. Weltweit ist die Stimmung auf dem Windmarkt positiv, nur in Deutschland trübt sie sich deutlich ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes Windresearch und der Windmessee WindEnergy Hamburg.

Das „Handelsblatt“ berichtet darüber. Die über 4.000 befragten Windunternehmen aus aller Welt bewerten die internationale Situation ihrer Branche in diesem Jahr besser als noch 2018. In Deutschland allerdings werden die Rahmenbedingungen zunehmend kritisch gesehen. Nur im Bereich der Windkraft auf See sind die Aussichten der Marktteilnehmer auch für Deutschland im grünen Bereich. Besonders verbessert haben sich die Perspektiven in Asien und Nordamerika, auch hier wird der Offshore-Bereich besonders positiv bewertet. Onshore wie Offshore rechnen über die Hälfte der Befragten mit weiteren Kostensenkungen, aber im Zuge dessen auch mit einer weiteren Konsolidierung des Marktes. Der boomenden Branche macht der internationale Preiskampf in Folge der Umstellung von festen Vergütungen auf freie Ausschreibungen zu schaffen. In Deutschland war die Nachfrage nach Einführung des Auktionssystem 2017 nahezu zusammengebrochen.

Foto: Windräder, über dts Nachrichtenagentur

Ein Artikel der dts Nachrichtenagentur

Beliebt