Vernetze dich mit uns

News

DAX startet im Minus – BASF-Prognosesenkung schockiert Anleger

dts Nachrichtenagentur

am

Frankfurt/Main. Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.445 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von RWE, Eon und SAP entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von BASF sind gegenwärtig kräftig im Minus die Schlusslichter der Liste. Der Chemiekonzern hatte am Montagabend seine Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Unter anderem erwarte man einen leichten Rückgang des Umsatzes gegenüber dem Vorjahr, teilte BASF mit. Bisher war das Unternehmen von einem leichte Umsatzwachstum von ein bis fünf Prozent ausgegangen. Beim EBIT vor Sondereinflüssen geht BASF mittlerweile sogar von einem Ergebnis aus, welches um bis zu 30 Prozent unter dem Vorjahresniveau liegen wird. Auch hier war man bisher von einem leichtem Anstieg ausgegangen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1208 US-Dollar (-0,07 Prozent).

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Ein Artikel der dts Nachrichtenagentur

Anzeige
Anzeige
Anzeige