Vernetze dich mit uns

News

Umfrage: Zweifel an GroKo-Fortbestand wächst

dts Nachrichtenagentur

am

Umfrage: Zweifel an GroKo-Fortbestand wächst - Umfrage: Zweifel an GroKo-Fortbestand wächst

Berlin. Immer mehr Deutsche zweifeln daran, dass die Große Koalition bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode regieren wird. Das geht aus dem aktuellen ZDF-Politbarometer hervor, welches am Donnerstag veröffentlicht wurde.

War bisher immer eine klare Mehrheit der Meinung, dass die Regierung aus Union und SPD bis zur nächsten Bundestagswahl 2021 halten wird, so sind die Befragten demnach jetzt gespalten. 47 Prozent erwarten, dass die Koalition fortbestehen wird und 46 Prozent rechnen mit einem vorzeitigen Auseinanderbrechen. Dabei gehen die meisten Anhänger der Regierungsparteien ( CDU/CSU: 55 Prozent; SPD: 54 Prozent) davon aus, dass die Große Koalition bleiben wird, während die Anhänger aller anderen Parteien dies mehrheitlich bezweifeln. Unentschieden sind die Befragten auch beim Thema Neuwahl. Käme es jetzt im Bund zu einer Neuwahl, fänden das laut Umfrage 38 Prozent gut, 36 Prozent schlecht und 24 Prozent wäre es egal. Ein klares Votum für eine Neuwahl geben nur die Anhänger der AfD (69 Prozent) und der Linken (54 Prozent) ab. Die Umfrage wurde von der Forschungsgruppe Wahlen in der Zeit vom 3. bis 5. Juni bei 1.297 Wahlberechtigten telefonisch erhoben.

Foto: Koalitionsvertrag 2018-2021 wird unterschrieben am 12.03.2018, über dts Nachrichtenagentur

Ein Artikel der dts Nachrichtenagentur

Anzeige